Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.
Comment: Published by Scroll Versions from space HELPME and version 2.0
Sv translation
languageen

Ibi seiteninhalt
SpracheEnglisch

Ibi helpme extended update manual information
SpracheEnglisch

If a new IBI-helpMe version is available, it can be updated during operation, unless otherwise specified.

1. Backup

Backup the entire IBI-helpMe installation directory (<installation location>). The following files are of particular importance.

  1. Client\Configuration.xml
    Contains all settings.

  2. Client\CustomIssue directory
    May contains individual adjustments. See HTML-basierender Supportfall erstellen Dialog

  3. Client\CustomContent directory
    May contains individual adjustments. See Nutzung eines Service Portals

  4. Client\Resources directory
    May contains individual adjustments. See Lokalisierung

2. Download upgrade / update package

Download the latest upgrade / update package from the Customer Area

3. Establish trustworthiness

Most browsers mark files, that are downloaded from the internet, with a security flag. This causes a message to appear when the downloaded applications are started. You can use the following instructions to remove this security flag: Windows Security

4. Unpack the upgrade / update package

Unpack the downloaded upgrade / update package to any location.

5. Update IBI-helpMe Admin

How to install the IBI-helpMe Admin can be found in the article Installation

Replace the following files within the <Installation Location>\Admin folder:

  • All files with *.exe extension
  • The licence file, if an updated version is available

    Info

    If there is no licence file in the <Installation Location>\Admin directory, copy it from the <Installation Location>\Client directory.
    Once all clients have been updated to at least version 2.0, the licence file can be deleted in the directory <Installation Location>\Client.

6. Create failover configuration file

The failover configuration file ensures an interruption-free update. Already updated IBI-helpMe Clients use this file if the old configuration file is no longer compatible.

To create a failover configuration file follow these steps:

  1. Open the IBI-helpMe Admin
  2. Open the existing configuration file, if not already done automatically
  3. If the existing configuration file is incompatible, the IBI-helpMe Admin will display a corresponding message and transfer the file into the new format
  4. Click on "Save" to save the changes
  5. A message appears informing you of the failover configuration file
  6. Click "Yes" to save the changes to a failover configuration file. This does not modify the originally opened configuration file

    Info

    By default, the IBI-helpMe Client looks for the failover configuration file named Configuration.Failover.xml in the same directory as the default configuration file. If required, the path to the failover configuration file can be altered using the start parameter /FailoverConfiguration.

7. Update IBI-helpMe Client

Replace the following files within the <Installation Location>\Client folder:

  • All files with *.exe extension
  • All files with *.dll extension

The following contents may contain individual customizations and should be checked before replacing:

  • Client\CustomIssue directory
    If you have customized the default appearance of the Create Support Case dialog, do not replace this directory

  • Client\CustomIssue directory
    If you have customized the default appearance of the Serice Portal dialog, do not replace this directory

  • Client\Resources directory
    If you have translated IBI-helpMe into other languages or have inserted additional texts in the language files, you can copy them into the new files.

8. Restart / redistribute application

This step differs according to how IBI-helpMe was distributed.

  • Default installation (from a central share)
    Restart the IBI-helpMe Clients as described in the admin-save-options Restart article.

  • Local installation (e.g. by a software distribution system)
    Create a new distribution package of the IBI-helpMe Client and redistribute it to all clients with your usual distribution system.

9. Wait until the new IBI-helpMe Client has been distributed to all clients

This step differs according to how IBI-helpMe was distributed.

  • Default installation (from a central share)
    It can be assumed that all running IBI-helpMe Client instances are up-to-date, as soon as the configured synchronization interval has elapsed. 

  • Local installation (e.g. using a software distribution system)
    Check the appropriate distribution system to determine the IBI-helpMe Client installation status.

10. Update the configuration file

This step should not be performed until the new IBI-helpMe Client has been successfully distributed to all clients.

Replace the content of the default configuration file with the content of the previously created failover configuration file.

User feedback
SpracheEnglisch

Sv translation
languagede

Ibi seiteninhalt
SpracheDeutsch

Ibi helpme extended update manual information
SpracheDeutsch

Steht eine neue IBI-helpMe Version zur Verfügung, kann diese - wenn nicht anders angegeben - im laufenden Betrieb aktualisiert werden.

1. Daten sichern

Sichern Sie das gesamte IBI-helpMe Installationsverzeichnis (<Installationsort>). Folgende Dateien sind von besonderer Bedeutung.

  1. Client\Configuration.xml
    Enthält alle Einstellungen.

  2. Client\CustomIssue-Verzeichnis
    Kann individuelle Anpassungen enthalten. Siehe HTML-basierender Supportfall erstellen Dialog

  3. Client\CustomContent-Verzeichnis
    Kann individuelle Anpassungen enthalten. Siehe Nutzung eines Service Portals

  4. Client\Resources-Verzeichnis
    Kann individuelle Anpassungen enthalten. Siehe Lokalisierung

2. Update / Upgrade Paket herunterladen

Laden Sie das aktuelle Update / Upgrade Paket aus dem Kundenbereich herunter.

3. Vertrauenswürdigkeit herstellen

Dateien, die aus dem Internet heruntergeladen wurden, sind automatisch speziell markiert. Dies führt dazu, dass beim Starten der heruntergeladenen Anwendungen eine Meldung erscheint. Mit Hilfe der folgenden Anleitung können Sie diese Meldung entfernen: Windows Sicherheit

4. Update / Upgrade Paket entpacken

Entpacken Sie das heruntergeladene Update / Upgrade Paket an einem beliebigen Ort.

5. IBI-helpMe Admin aktualisieren

Wie Sie den IBI-helpMe Admin installieren, erfahren Sie im Artikel Installation

Ersetzen Sie im Verzeichnis <Installationsort>\Admin folgende Dateien:

  • Alle Dateien mit der Dateiendung *.exe

  • Die Lizenz-Datei, falls eine aktualisierte Version vorliegt

    Info

    Falls sich im Verzeichnis <Installationsort>\Admin keine Lizenz-Datei befindet, kopieren Sie diese aus dem Verzeichnis <Installationsort>\Client.

    Sobald alle Clients auf mindestens Version 2.0 aktualisiert wurden, kann die Lizenz-Datei im Verzeichnis <Installationsort>\Client gelöscht werden.

6. Ausfallsicherungskonfigurationsdatei erstellen

Mit der Ausfallsicherungskonfigurationsdatei wird eine unterbrechungsfreie Aktualisierung ermöglicht. Bereits aktualisierte IBI-helpMe Clients nutzen diese Datei, falls die alte Konfigurationsdatei nicht mehr kompatibel ist.

So erstellen Sie eine Ausfallsicherungskonfigurationsdatei:

  1. Öffnen Sie den IBI-helpMe Admin
  2. Öffnen Sie die bestehende Konfigurationsdatei, falls nicht schon automatisch geschehen
  3. Ist die bestehende Konfigurationsdatei inkompatibel, wird der IBI-helpMe Admin eine entsprechende Meldung anzeigen und die Datei in das neue Format übernehmen
  4. Klicken Sie auf "Speichern" um die Änderungen zu speichern
  5. Es erscheint eine Meldung, in der Sie auf die Ausfallsicherungskonfigurationsdatei hingewiesen werden
  6. Klicken Sie auf "Ja", um die Änderungen in eine Ausfallsicherungskonfigurationsdatei zu schreiben. Dadurch wird die ursprünglich geöffnete Konfigurationsdatei nicht angepasst

    Info

    Standardmässig sucht der IBI-helpMe Client die Ausfallsicherungskonfigurationsdatei mit dem Namen Configuration.Failover.xml im gleichen Verzeichnis, in der sich die Standard-Konfigurationsdatei befindet. Bei Bedarf, kann der Pfad zur Ausfallsicherungskonfigurationsdatei mittels dem Startparameter /FailoverConfiguration angepasst werden.

7. IBI-helpMe Client aktualisieren

Ersetzen Sie im Verzeichnis <Installationsort>\Client folgende Dateien:

  • Alle Dateien mit der Dateiendung *.exe
  • Alle Dateien mit der Dateiendung *.dll 

Folgende Inhalte können individuelle Anpassungen enthalten und sollten vor dem Ersetzen überprüft werden:

  1. Client\CustomIssue-Verzeichnis
    Sollten Sie das Standard-Aussehen des Supportfall erstellen-Dialogs angepasst haben, ersetzen Sie dieses Verzeichnis nicht.

  2. Client\CustomContent-Verzeichnis
    Sollten Sie das Standard-Aussehen des Service Portal-Dialogs angepasst haben, ersetzen Sie dieses Verzeichnis nicht.

  3. Client\Resources-Verzeichnis
    Sollten Sie IBI-helpMe in weiteren Sprachen übersetzt haben oder zusätzliche Texte in die Sprachdateien eingefügt haben, übernehmen Sie diese in die neuen Dateien.

8. IBI-helpMe Client neustarten / neu verteilen

Dieser Schritt unterscheidet sich, je nachdem wie der IBI-helpMe Client verteilt wurde.

  • Standardinstallation (über einen zentralen Share)
    Führen Sie einen Neustart der IBI-helpMe Clients, wie im Artikel admin-save-options Neustart beschrieben

  • Lokale Installation (z.B. über ein Softwareverteilungssystem)
    Erstellen Sie ein neues IBI-helpMe Client Paket und verteilen Sie es an alle relevanten Clients.

9. Warten bis der neue IBI-helpMe Client überall verfügbar ist

Dieser Schritt unterscheidet sich, je nachdem wie der IBI-helpMe Client verteilt wurde.

  • Standardinstallation (über einen zentralen Share)
    Es kann davon ausgegangen werden, dass alle ausgeführten Instanzen des IBI-helpMe Clients aktuell sind, sobald der eingestellte Synchronisationsintervall einmal verstrichen ist.

  • Lokale Installation (z.B. über ein Softwareverteilungssystem)
    Informieren Sie sich bei den entsprechenden Personen über den Verteilungstand des IBI-helpMe Clients

10. Konfigurationsdatei aktualisieren

Dieser Schritt sollte erst ausgeführt werden, wenn der IBI-helpMe Client erfolgreich an alle Clients verteilt wurde.

Ersetzen Sie den Inhalt der Standard-Konfigurationsdatei, mit dem der zuvor erstellten Ausfallsicherungskonfigurationsdatei.

User feedback
SpracheDeutsch